Investitionspotential für Spezial-AIF Panta Rhei Dutch Residential bei 260 Mio. Euro

0

Dieser niederländische offene Spezialfonds wurde zur Jahreshälfte 2015 aufgelegt. Ein Jahr später hat die Catella Real Estate AG aus der bayerischen Landeshauptstadt München ein Eigenkapital von rund 155 Mio. Euro bei einem halben Dutzend institutioneller respektive professioneller Investoren generiert.

Damit liegt das Potential für Investitionen bei etwa 260 Mio. Euro. Dazu stellt Dr. Thomas Beyerle, der seit Mitte 2014 bei Catella als Head of Group Research tätig ist fest, dass sich der niederländische Wohnimmobilienmarkt weiterhin positiv entwickele. Von April bis Juni betrug die Preissteigerung gegenüber dem ersten Quartal 2016 2,7 Prozent. Nach aktuellen Markteinschätzungen werde der momentane Wohnungsmangel in den holländischen Ballungszentren noch länger anhalten. Grund dafür seien der stagnierende Bau von Neubauwohnungen sowie ein Rückgang neuerteilter Baugenehmigungen. Die Nachfrage steigt, während das Angebot stagniert und sich bei steigender Nachfrage dementsprechend reduziert. Das sind unterm Strich beste Aussichten für institutionelle Investoren.

Für 79,3 Mio. Euro hat das Sondervermögen momentan sieben Objekte in den Städten Eindhoven, Leidschendam, Nijmwegen, Rijswijk, Rotterdam und Utrecht-Nieuwegein erworben. Hier liegt die Vermietungsquote mit etwa 98 Prozent knapp unter der Bestmarke. Bis zum Jahresende 2016 ist der Ankauf weiterer Objekte für rund 20 Mio. Euro fest geplant. Dazu betont Henrik Fillibeck als Vorstandssprecher der Catella Real Estate die gute und verlässliche Zusammenarbeit mit der Pantarhei Advisors GmbH, die als Partner viel regionales Knowhow einbringt. Catella hat seit Ende der 2000er Erfahrung rund um die Entwicklung von internationalen Wohnimmobilienfonds gesammelt. Deren von Catella verwaltetes europäisches Investitionsvolumen beläuft sich auf etwa 1,5 Mrd. Euro. Voäs Bruns bestätigte als Managing Partner von Pantarhei Advisory, dass er ebenfalls die Zukunft für den niederländischen Wohnungs- und Immobilienmarkt ausgesprochen positiv beurteile. Der Wertzuwachs von durchschnittlich 4 Prozent und mehr gegenüber dem Vorjahr lasse auf mehr hoffen und zeige eine starke Erholung des holländischen Wohnungsmarktes.

Der deutsche offene Immobilienfonds Panta Rhei Dutch Residential ist ein Gemeinschaftsprojekt von Catella Real Estate AG und der Pantarhei Advisory Unternehmensberatung GmbH. Investiert wird exklusiv in niederländische Wohnimmobilien. Zu den bevorzugten Standorten gehören Provinzen wie Noord-Brabant, Groningen oder Gelderland mit den Städten Arnheim und Nijmwegen.


Bildnachweis: © unsplash.com – Oliver Wendel

Über den Autor

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Lassen Sie eine Antwort hier