Publikumsfonds: Mittelzuflüsse fallen weltweit zurück

Weltweit gehen in den Publikumsfonds die Mittelzuflüsse zurück. Das verwaltete Vermögen ( Assets under management ) in Publikumsfonds nahm im Quartal II 2018 nur noch um 4,4 Prozent zu und erreicht ein Gesamtvolumen der AUM von 45 Billionen Euro. Besonders drastisch entwickelten sich die Mittelzuflüsse in Europa. Diese gingen um über 80 Prozent zurück.

Publikumsfonds rückläufig: drittes Quartal in Folge

Die nachfolgende Infografik zeigt es deutlich: Die Investoren bevorzugen offenbar andere Assetklassen. Das zweite Quartal 2018 ist bereits das dritte in Folge, in dem die Mittelzuflüsse in Publikumsfonds zurückgehen.

Infografik: Nettoabsatz-Publikumsfonds weiltweit für den Zeitraum 1. Quartal 2017 bis zum 2. Quartal 2018.

Infografik: Nettoabsatz-Publikumsfonds weiltweit für den Zeitraum 1. Quartal 2017 bis zum 2. Quartal 2018.

Dachverband der europäischen Investmentfonds-Verbände EFAMA

Wie der EFAMA in seinem jüngsten Bericht ausführt, erzielen die Publikumsfonds im Zeitraum von April bis Juni 2018 weltweit einen Zufluss an Kapital in Höhe von umgerechnet 190 Milliarden Euro. Dieser Wert beträgt weniger als die Hälfte des Vergleichswerts des Zeitraums von Januar bis März 2018. In diesem Quartal flossen den Publikumsfonds immerhin noch 502 Milliarden Euro zu. Doch auch schon das letzte Quartal des Jahres 2017 lag niederiger als sein Vorgänger.

Der Bericht des Dachverbands der europäischen Investmentfonds-Verbände EFAMA bezieht auch Dachfonds, ETFs und Spezialfonds mit ein.

Europa: Rückgang um über 80%

Im zweiten Quartal 2018 gab es zwei auffallende Veränderungen. Besonders einschneidend wirkte sich das Verhalten der europäischen Investoren aus. Hier reduzierten sich die Kapitalzuflüsse an die Fondsgesellschaften von 223 Milliarden Euro im ersten Quartal 2018 auf nurmehr 29 Milliarden Euro im zweiten Quartal 2018. Die Entwicklung in den USA stemmt sich dem entgegen, doch dort nimmt der Kapitalzufluss an Publikumsfonds nur um 40 Prozent zu.

Ausblick auf das dritte Quartal 2018

Es bleibt abzuwarten, wie sich das Investorenverhalten im dritten Quartal entwickeln wird. Starke Schwankungen im Investitionsverhalten gab es in der Vergangenheit bereits auf dem Markt in Japan und Kanada. Ob es auch in Europa eine solche Schwankung geben wird, muss die Zukunft zeigen. So wie festverzinsliche Wertpapiere bereits eine Renaissance erlebten, kann es auch den Publikumsfonds ergehen.


Bildnachweis: © shutterstock – Titelbild Manuchi, Infografik schwarzer.de

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply