Banken in Deutschland: Ranking Deutschland für 2019

Glaubt man den Banken in Deutschland, dann sind die goldenen Zeiten der Kreditinstitute vorbei. Der stetige Wettbewerb mit den Fintech-StartUps hat gar manches Finanzinstitut zermürbt. Ein übriges trägt die Digitalisierung und die Regulierung dazu bei. Das Banken-Ranking in Deutschland fügt sich jedes Jahr aufs Neue zusammen und man darf stets gespannt sein, wer die Liste der Top 10 Banken in Deutschland anführt, in diesem Jahr ganz besonders.

Banken in Deutschland: wieviele brauchen wir?

Glaubt an einigen StartUps der Fintech-Szene, so brauchen wir überhaupt keine Banken mehr. Bestimmte Financial Services lassen sich schon jetzt über die Fintechs in Anspruch nehmen. Eine Bank ist hier nicht mehr nötig. Diese Erkenntnis hat sich auch bei den Banken durchgesetzt und dürfte für Unmut sorgen.

Der Statistik der Bundesbank kann man entnehmen, dass es bereits einen deutlichen Trend gibt: die Zahl der Banken reduziert sich mehr und mehr. Der Trend wird von der stattfindenden Welle der Fusionen befeuert. Viele genossenschaftliche Banken gehen diesen Weg, um sich für die anstehenden Aufgaben aus Regulierung und Digitalisierung zu stärken.

Welche Banken den Weg der Fusion beschreiten, scheint oft keinem Schema zu folgen. Tatsächlich sind es vornehmlich geographisch benachbarte Banken. Die Hannoversche Volksbank schloss sich mit der Volksbank Hildesheimer Börde im Jahr 2019 zusammen. Die fusionierte Bank weist eine Bilanzsumme von 6,2 Milliarden Euro aus. Eine weitere Fusion ist jene der Raiffeisenbank eG Großenlüder mit der Raiffeisenbank eG Flieden. Die fusionierte Raiffeisenbank im Fuldaer Land eG kann eine Bilanzsumme von 0,485 Milliarden Euro vorweisen.

Die beiden Beispiele verdeutlichen, dass größere wie kleinere genossenschaftliche Finanzinstitute den Bedarf des Zusammenschlusses für sich erkannt haben. Als sicher darf dabei gelten, dass die kleineren entstehenden Finanzinstitute vermutlich in der nahen Zukunft erneut über eine Fusion werden nachdenken müssen. Der Fusionsgedanke wird dabei sowohl von Banken in Ballungszentren als auch von Banken im ländlichen Raum gelebt.

Die Fusion und dann?

Mit jeder Fusion gehen Synergieeffekte einher, die auch von den Fusionspartnern angestrebt werden. Einer der wesentlichen Effekte ist die Reduzierung von Aufwänden und Kosten. Dabei steht jedoch nur in den seltensten Fällen eine Entlassung von Arbeitskräften an. Vielmehr will man das Fachwissen im Hause halten, jedoch werden offene Stellen möglicherweise gestrichen, da deren Notwendigkeit entfällt.

Bänkers Plage: die Niedrigzinsen

Die Niedrigzinsen drücken auf das Ergebnis der deutschen Banken. Jetzt zeigt sich die Kehrseite der Medaille, die man zu Zeiten der Finanzkrise stolz nach außen trug: die deutschen Banken verzichten fast durchgängig auf hoch spekulative Geschäfte und erwirtschaften ihre Erträge in den klassischen Disziplinen. Doch diese sind nur noch bedingt tragfähig und die Fintechs graben den Banken in Deutschand mehr und mehr das Geschäftsvolumen ab. Gut tut, wer sein Geschäftsmodell jetzt überdenkt, bevor es völlig überholt ist.

Wie viele Banken gibt es in Deutschland?

Die Statistik der Bundesbank haben wir bereits zitiert. Die Zahlen der Bundesbank dokumentieren den traurigen Trend. Denkt man in 7-Jahren-Zeiträumen, so sinkt die Zahl der Banken jeweils um 10% bis 15%.

  • Zahl der Banken in Deutschland im Jahr 2004: 2.401
  • Zahl der Banken in Deutschland im Jahr 2005: 2.344
  • Zahl der Banken in Deutschland im Jahr 2006: 2.301
  • Zahl der Banken in Deutschland im Jahr 2007: 2.277
  • Zahl der Banken in Deutschland im Jahr 2008: 2.169
  • Zahl der Banken in Deutschland im Jahr 2009: 2.128
  • Zahl der Banken in Deutschland im Jahr 2010: 2.093
  • Zahl der Banken in Deutschland im Jahr 2011: 2.080
  • Zahl der Banken in Deutschland im Jahr 2012: 2.053
  • Zahl der Banken in Deutschland im Jahr 2013: 2.029
  • Zahl der Banken in Deutschland im Jahr 2014: 1.990
  • Zahl der Banken in Deutschland im Jahr 2015: 1.960
  • Zahl der Banken in Deutschland im Jahr 2016: 1.888
  • Zahl der Banken in Deutschland im Jahr 2017: 1.823
  • Zahl der Banken in Deutschland im Jahr 2018: 1.783
  • Zahl der Banken in Deutschland um das Jahr 2030: 150 ?

Die Zahl des Jahres 2030 geht auf Schätzungen von Experten zurück. Diese sehen die Entwicklung ungebremst, gehen sogar noch von einer Beschleunigung der Sinkgeschwindigkeit der Zahlen aus.

Die Fintechs: Segen oder Fluch?

Das StartUp smava dürfte in Deutschland fast ein jeder kennen. Das Portal smava hat sich in einem Bereich festgesetzt, welcher früher fest in der Hand der Banken befand: die Kreditvermittlung. Hier hat sich smava auch noch auf einen Teilbereich spezialisiert, die sogenannten Ratenkredite. Der Markt wächst, doch smava wächst schneller. Dies zeigt einmal mehr, wie schnell der Verbraucher die Angebite der Fintechs annimmt.

„2018 stieg das Volumen der vermittelten Kredite um 70 Prozent auf mehr als zwei Milliarden Euro. Damit konnten wir seit 2012 jährlich im Durchschnitt um 90 Prozent wachsen“, kann Smava-Geschäftsführer Alexander Artopé berichten. Gegenüber der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX in Berlin erklärte er: „Der Umsatz legte um 75 Prozent auf 70 Millionen Euro zu. Damit sind wir das größte auf die Vermittlung von Ratenkrediten spezialisierte Portal in Deutschland.“.

Doch smava ist kein Einzelfall. Am Beispiel von PayPal wird deutlich, dass die Banken von der Geschwindigkeit des Veränderungsprozesses völlig überrascht wurden und nicht in der Lage sind, mitzuhalten. So kam es, dass PayPal schließlich nicht von einer Bank akquiriert wurde, um sich das Know-How für eigene Aktivitäten zu sichern, sondern von ebay.

Liste der deutschen Fintech-StartUps

Billomat, Compeon, Auxmoney, Vexcash, Finanzcheck – die Liste der Fintechs ist groß. Den Überblick halten vor allem Insider. Zu unübersichtlich ist die Szene. Zu schnell erfolgen Veränderungen. Unsere Tabelle gibt Übersicht über exakt vier Servicebereiche der Fintech-Szene. Doch schon dieser kleine Ausschnitt macht deutlich, dass es sich bei den Fintechs nicht um nur einige wenige spleenige Nerds handelt.

Besucht man die Homepages der Fintechs, wird die Geschwindigkeit des Wechsels offenbar. Innerhalb weniger Monate werden einige StartUps sich einem Rebranding unterzogen haben, werden sie von anderen Unternehmen gekauft worden sein oder schlicht in die Insolvenz gegangen sein. Doch neue Gründungen sorgen für Nachschub an Ideen und Innovationskraft.

Deutsche Fintechs (Liste)
Bitcoins Credit Accounting Savings
bitbond.com debitos.de smoice.com Senti-Trade, rebrandet als yukkalab.de.
bitcoin.de fundsters.de billomat.com vaamo.de
satoshipay.io crxmarkets.com weclapp.com bergfuerst.com
Yacuna crosslend.com debitoor.de moneymeets.com
draglet.com kapilendo.de Pactas, jetzt rebrandet als billwerk.com stockpulse.de
coinzone, akquiriert von coinify.com creditshelf.com fastbill.com wikifolio.com
dogecoin.com compeon.de zeitgold.com voola.de
coyno tradi.co smacc.io sharewise.com
pey.de valendo.de albuswhite.com quirion.de
coinsnap.eu finnest.com candis.io ayondo.com
btcexpress.net giromatch.com Liquid Payment, insolvent, isaac10.com Owlhub, akquiriert von liqid.de
cointed.com cashpresso.com Fastbill Automatic, rebrandet als monsum.com modelogiq.com
bitwala.com entrafin.de salesking.eu bettervest.com
  moneyfellows.com monsum.com comonea, rebrandet als Deposit Solutions comonea.de
  cashcape.com buchhaltungsbutler.de zinspilot.de
  loanboox.com fakturia.de weltsparen.de
  commnex.de troy-bleiben.de easyfolio.de
  vaidoo.de billingengine.com twindepot.de
  fincompare.de   united-signals.com
  iwoca.de   fairr.de

Die Liste der größten Banken in Deutschland (Das Top 10 des Banken-Ranking)

Für gewöhnlich nutzen wir für das Banken-Ranking die Liste der Banken des Bankenverbandes. Wie auch immer – in diesem Jahr stand uns diese Liste nicht zur Verfügung. Die Zahlen im nachfolgenden Banken-Ranking entstammen den Bilanzen der einzelnen Finanzinstitute. Die Bilanzsummen legen die Bilanzierung auf Konzernebene nach IFRS zugrunde. Bei zwei Kreditinstituten wurde die Bilanzsumme nach der Bilanzierung nach HGB ermittelt. Die beiden Banken haben wir mit „(1)“ gekennzeichnet.

Liste der größten Banken in Deutschland ( Ranking, Top 10 )
Rang Name Bilanzsumme Beschäftigte
1. Deutsche Bank 1.348 (Mrd. Euro) 91.737
2. DZ Bank 518 (Mrd. Euro) 31.896
3. KfW 485 (Mrd. Euro) 6.376
4. Commerzbank 462 (Mrd. Euro) 49.410
5. Unicredit Bank 286 (Mrd. Euro) 12.252
6. Landesbank Baden-Württemberg 241 (Mrd. Euro) 10.017
7. Bayerische Landesbank 220 (Mrd. Euro) 7.703
8. ING 171 (Mrd. Euro) 4.790
9. Landesbank Hessen-Thüringen 162 (Mrd. Euro) 6.074
10. Norddeutsche Landesbank 154 (Mrd. Euro) 6.109
11. NRW.Bank 149 (Mrd. Euro) 1.397
12. DekaBank Deutsche Girozentrale 100 (Mrd. Euro) 4.716
13. Landwirtschaftliche Rentenbank (1) 90 (Mrd. Euro) 304
14. Volkswagen Bank 83 (Mrd. Euro) 3.454
15. L-Bank (1) 69 (Mrd. Euro) 1.277
16. Deutsche Pfandbriefbank 57 (Mrd. Euro) 750
17. Hamburg Commercial Bank 55 (Mrd. Euro) 1.716
18. Deutsche Apotheker- und Ärztebank 45 (Mrd. Euro) 2.523
19. Santander 43 (Mrd. Euro) 3.401
20. Landesbank Berlin 43 (Mrd. Euro) 3.210
Quelle: Bilanzen der Finanzinstitute, Bilanzsumme nach IFRS, Ausnahme(1) nach HGB
Die Liste der genossenschaftlichen Banken in Deutschland umfasst bekannte Namen.  Zu dieser Gruppe der Banken gehören die größten Banken Deutschlands. (Foto: shutterstock - TK Kurikawa)

Die Liste der genossenschaftlichen Banken in Deutschland umfasst bekannte Namen. Zu dieser Gruppe der Banken gehören die größten Banken Deutschlands. (Foto: shutterstock – TK Kurikawa)

Liste der Genossenschaftlichen Banken

Die Gedanken von Franz Hermann Schulze-Delitzsch und Friedrich Wilhelm Raiffeisen führten in der Mitte des 19. Jahrhunderts zur Gründung der ersten Darlehensvereine. die Darlehensvereine trugen in sich die Grundsätze der Selbsthilfe, Selbstverantwortung und Selbstverwaltung. Sie verstanden sich in erster Linie als Kapitalsammelstellen zur Kreditgewährung an kleine Leute.

Im Jahr 1850 entstand so die erste Kreditgenossenschaft in Solidarhaft in Eilenburg durch die Gründung durch Bürger der Stadt. In Städten kam es vorzugsweise zur Gründung von Volksbanken, während die Raiffeisenbanken mehr im ländlichen Raum entstanden.

Die Genossenschaftliche Banken sind in Deutschland unter anderem:

  • DZ Bank AG
    407.236 Euro
    28.227 Mitarbeiter
  • WGZ Bank AG Westdeutsche Genossenschafts-Zentralbank
    96.082 Euro
    1.561 Mitarbeiter
  • DG Hyp Deutsche Genossenschafts-Hypothekenbank AG
    54.368 Euro
    428 Mitarbeiter
  • Bausparkasse Schwäbisch-Hall AG
    47.895 Euro
    679 Mitarbeiter
  • WL Bank AG Westfälische Landschaft Bodenkreditbank
    41.837 Euro
    322 Mitarbeiter
  • Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG
    37.888 Euro
    2.360 Mitarbeiter
  • Münchener Hypothekenbank eG
    36.643 Euro
    410 Mitarbeiter

Über Hans-Jürgen Schwarzer

Hans-Jürgen Schwarzer

Hans-Jürgen Schwarzer leitet die Content-Marketing-Agentur schwarzer.de. Als Marketer, Unternehmer und Verleger in Personalunion wie auch als leidenschaftlicher Blogger gehört er zu den Hauptautoren von startup-report.de und industry-press.com. Innerhalb seiner breiten Palette an Themen liegen dem Mainzer Lokalpatrioten dabei „ausgefallene“ Ideen und technische Novitäten besonders am Herzen.

Leave A Reply